Aussagen über mich und meine Arbeit

Hilde war für uns eine super Hilfe: im Vorfeld hat sie uns mit ihrer entspannten Art beruhigt, wenn von Seiten der Ärzte besorgte Worte kamen. Nach der Geburt war sie immer zur Stelle, wenn sie gebraucht wurde. Immer da, nie aufdringlich, absolut unkomplizierter Kontakt und Absprachen. Ich möchte ihre Besuche in den ersten Wochen nicht missen obwohl es nie einen konkreten Anlass oder ein "Problem" gab, und die Besuche manchmal auch nur kurz waren. Das Gefühl der Sicherheit, dass wir irgendwie alles gut und richtig machen ist geblieben und war für uns sehr wertvoll.

Kerstin, 31,
im September 2020 kam meine Tochter Laila zur Welt.

Ich dachte zu Beginn meiner Schwangerschaft ich würde keine Hebamme benötigen. Zum Glück entschieden mein Mann und ich uns doch dafür, ein Erstgespräch zu versuchen.

Wir stießen auf Hilde`s Homepage und vereinbarten ein Gespräch im August 2020, wo ich in der 28. SSW war. Ich war 23 Jahre alt und mir war es wichtig, jemanden mit Berufserfahrung zu haben, der meine erste Schwangerschaft unterstützt. Hilde machte einen sehr sympathischen & professionellen Eindruck und beherzigte unsere Wünsche und Vorstellungen. Sie gab uns hilfreiche Informationen z.B. als mein Mann und ich uns noch unschlüssig waren, über den Geburtsort. Man konnte gut über jegliche Themen reden, ohne je das Gefühl zu haben „gut gemeinte Ratschläge“ zu hören zu bekommen.

Ich probierte bei ihr auch zum ersten Mal Akupunktur aus und fühlte mich in guten Händen.

Als wir, 6h nach der Geburt unserer Tochter, nach Hause konnten vereinbarten wir gleich ein Treffen mit ihr.                                     Zu Hause mit unserem Neugeborenen merkten wir nun ein komplett neues Leben kennen. In der Klinik hatten uns, in kurzer Zeit, viele Menschen unterschiedliche Meinungen ungefragt aufgezwungen und Hilde bestärkte stattdessen unser Bauchgefühl.

Sie gab mir hilfreiche Tipps zum Stillen und Wickeln und ich konnte sie jederzeit alles Fragen. Natürlich haben mein Mann und ich versucht, uns auf die Zeit nach der Geburt vorzubereiten aber, egal wie viel man glaubt darüber zu wissen, wenn es dann so weit ist steht die Welt einfach Kopf.

Meine anfänglichen Bedenken für eine Hebamme - jemand fast fremden, in so kurzer Zeit so nah an mich und meine Familie zu lassen - zeigte sich letztendlich als beste Entscheidung. Wir können nicht in Worte fassen, wie dankbar wir sind, dass Hilde uns ab Emilia´s Geburt zur Seite stand. Ich machte mir in den ersten Tagen so viele hilfreiche Notizen von ihr, weil ich das ganze Neue gar nicht so schnell behalten konnte. Meine wundervolle Schwangerschaft war nun vorbei, ich hatte eine traumhafte Geburt und auch ein gesundes, pflegeleichtes und glückliches Baby, aber konnte all das gar nicht verarbeiten. Denn jetzt war ich Mama. Es ist somit unbeschreiblich, wie viel mir Hilde in dieser Anfangszeit gegeben hat. Ihre warmherzige Art, ihr Verständnis, ihr unglaubliches Fachwissen und ihre Tipps und Tricks, die uns so vieles erleichterten, sind somit nur ein paar Aufzählungen. Ich kann ihr nicht oft genug „Danke“ sagen und bin sehr traurig, Hilde aufgrund meines Umzuges, nicht bei meiner nächsten Schwangerschaft(en) dabei zu haben.

Sandra, 25 J. und meine kleine Emilia,

betreut Oktober 2020 bis Januar 2021

Wir haben Hilde über das Internet gefunden und als wir ihre Homepage sahen gedacht, dass das gut passen könnte. Ein Glücksgriff, wie wir heute sagen können.

Sie hat uns wunderbar betreut, sowohl in meinen dunklen Momenten der Schwangerschaft, als auch in den ersten Wochen mit Baby. Unaufgeregt und mit offenem Ohr hat sie uns zur Seite gestanden. Während der Schwangerschaft hatte sie immer nochmal eine Idee, welche ich ausprobieren konnte um meinem traurigen Hormoncocktail Einhalt zu gebieten und mich handlungsfähig zu halten.

Als der kleine Moomin dann da war und wir im Wochenbett dieses Wunder erst mal begreifen mussten, hat Hilde uns mit Rat und Tat zur Seite gestanden. Keine Frage war zu dumm, keine Erzählung zu überflüssig oder zu lang.

Was wir im Nachgang sehr wertgeschätzt haben ist, dass sie unsere Meinung immer akzeptiert hat und uns darin bestärkt hat, unseren Weg zu gehen. Es gab nie ein "Das muss man so oder so machen..." sondern das Aufzeigen von Möglichkeiten und aktiven Handlungsempfehlungen. Ihren Pragmatismus und ihre Ideen wünschen wir uns heute manchmal noch zurück.

Der einzige Wermutstropfen war, dass das Ende unseres Wochenbetts und der Betreuung, mitten in die nächste Coronawelle fiel. Das hat dann nachvollziehbar dazu geführt, dass unser Abschied zum Schutz neuer Neugeborener leider abrupter und nur telefonisch ausfiel, als unter anderen Umständen möglich. Wir hoffen wir sehen uns doch nochmal, denn von einem Menschen, der einen in einer so intensiven Lebensphase, so ausgezeichnet begleitet hat, möchten wir uns nochmal von Herzen und persönlich verabschieden.

Wir wünschen dir liebe Hilde alles erdenklich Gute und bleib wie du bist. Alle Moomins und Moomineltern die den Start ins Leben mit dir gehen, dürfen sich glücklich schätzen.

Wir, +40, 1. Kind, Betreuung von März-Dezember 2021, haben über das Internet und die Homepage von Hilde erfahren

Gefunden haben wir/ich dich durch eine Hebammenliste vom Frauenarzt und danach durch Google
Gesucht haben wir ziemlich am Anfang der Schwangerschaft und im März 2021 haben wir uns das erst mal kennengelernt und für mich war klar du wirst unsere Hebamme, da ich finde wir waren von Anfang an auf einer Welle. Während der Schwangerschaft, bin ich vor allem vom Frauenarzt betreut wurden, aber wenn ich eine Frage hatte warst du aber trotzdem da. Im September sollte es dann in den Endspurt gehen und ich freute mich auf die Akupunktur, aber unser Sohn hatte einen anderen Plan und hatte es eilig auf die Welt zukommen. Was für mich nicht einfach zu verstehen war, aber dank dir wurde mir meine Ängste sehr schnell genommen und ich konnte alles genießen.
Unsere Betreuung endet dann leider sehr plötzlich Anfang November, da es unsere erstes Kind ist hätte ich gerne ein Abschlussgespräch oder ähnliches gehabt, Abstillen, Beikost, etc. blieb dann doch offen.
Trotz der ganzen Coronasituation, die alles etwas anderes gestaltete als es vielleicht "normal" ist, waren wir aber alles in allem sehr zufrieden und kann dich nur weiterempfehlen und würde dich auch wieder als meine Hebamme nehmen.


 

Yvonne (35) & Ralf (40) mit Valentin (8 Monate), betreut März 2021-Dezember 2021